13.06.2017

MODERATIO
Ausbildung zum/zur GroßgruppenmoderatorIn

Wenn man den Zukunftsforschern glauben will, wird sich ein Phänomen fortsetzen, das unsere Gesellschaft noch vielmehr als bisher prägen wird:  das „WIR“ ist auf dem Vormarsch.

 

Ob in der Veranstaltung, die das Publikum einbinden möchte, in der Zukunftskonferenz, in der ein gemeinsames Zukunftsbild entstehen soll oder im Großgruppen-Workshop, das ein möglichst gemeinsames Ergebnis hervorbringen soll … Immer öfter geht es darum, möglichst viele Beteiligte einzubeziehen und in einen kreativ-konstruktiven Austausch zu bringen. 

 

2011 haben wir diesen Trend erkannt und die MODERATIO-Ausbildung zum/zur GroßgruppenmoderatorIn ins Leben gerufen. Die bewährte Ausbildung geht im Oktober 2017 bereits zum siebenten Mal an den Start und bietet all jenen eine fundierte und praxisorientierte Ausbildung, die sich für die Moderation von Großgruppen-Veranstaltungen, wie z.B. Zukunftskonferenzen, Fachtagungen, Kongressen, Podiumsdiskussionen und ähnlichen Formaten fit machen wollen.

 

Das intensive Training liefert in 3 Modulen in jeweils 3 Tagen ein umfassendes KnowHow für die Moderation von (sehr) großen Gruppen. Alle drei Module sind auch einzeln buchbar, hier ein kurzer Überblick über die Inhalte der einzelnen Module (für eine ausführliche Beschreibung der Trainingsziele und -inhalte klicken Sie bitte die entsprechenden Überschrift):


Modul 1 – Große Gruppen arbeitsfähig machen und effizient leiten (25.-27.10.2017)

Die Basics zur Arbeit mit großen Gruppen • Betroffene zu Beteiligten machen • Methoden zur Arbeit mit großen Gruppen: vom Appreciative Inquiry bis zur Zukunftskonferenz • Professionelle Vorbereitung, Durchführung und Ergebnissicherung • Moderationsdesign- und Veranstaltungsdramaturgie • Zusammensetzung einer großen Gruppe • Anforderungen an Räumlichkeiten, Technik und Organisation

 

Modul 2 – Kongresse, Tagungen, Podiumsdiskussionen & Co. (06.-08.12.2017)

Die fundierte Vorbereitung • der professionelle Regieplan • Bedeutung und Durchführung der Eröffnung: die Einstiegs- oder Intromoderation • Anmoderation, Interviews & Co: die souveräne • Begleitung des gesamten Events • Spannende Gespräche & Diskussionen auf der Bühne • die Interaktion mit dem Publikum • Heikle Situationen auf der Bühne • der runde Abschluss

 

Modul 3 – Methodenvielfalt in der Welt der (Großgruppen-) Veranstaltungen (07.-09.2.2018)

Die Bedeutung und Durchführung einer fundierten Auftragsklärung •  die Vielfalt der Methoden in der Arbeit mit großen Gruppen: über 20 Methoden zur Einbindung der Teilnehmer vor, während und nach der Veranstaltung • der richtige Methodenmix: individuelle Dramaturgien & Designs für einen zielgerichteten Prozess in Ihrer Veranstaltung (Arbeit an Praxisfällen) • Ergebnissicherung & Nachhaltigkeit

 

Als Initiatorin und Leiterin dieser Ausbildung freu ich mich auf Ihre Nachricht und stehe Ihnen für sämtliche individuelle Fragen sehr gerne zur Verfügung!